ABLAUF & ZEITPLAN

Der Inhalt des BarCamptages wird jeweils direkt am Morgen in der Sessionplanung festgelegt. Nach einer knackigen Vorstellungsrunde (wir wollen ja alle wissen, mit wem wir den Tag verbringen und wen wir auf jeden Fall kennenlernen wollen) darf jeder seine Session vorschlagen. Finden sich genügend Interessierte, wird das Thema auf eine Karte geschrieben und an der Sessionwand angebracht. Eine Session dauert 35 Minuten, danach geht es weiter zur nächsten, meist in einen anderen Raum. Zu beachten ist dabei: Es gilt das Gesetz der Freiheit und Füße. Sie können ganz einfach zwischen den parallel laufenden Sessions wechseln. Bei mindestens drei bis vier Räumen und einem ganzen BarCamp-Tag kommen so einige Sessions und sehr viel Input zusammen!

Geht es wirklich schon um 9 Uhr los? Ja! Und wo nochmal? In den Räumlichkeiten des REFA Sachsen-Anhalt e.V. und des Weiterbildungscampus Magdeburg. Für Morgenmuffel gibt es auch Kaffee und ansonsten immer Getränke und einen Snack für Zwischendurch. Getränke und Snacks sind in den Teilnahmebeiträgen enthalten. Müssen Sie wirklich pünktlich sein? Ja, bitte.

Die weitere Zeitplanung kann wie folgt aussehen, wird aber auch vor Ort in Abhängigkeit von der aktiven Beteiligung angepasst. Im Zeitplan findest du noch keine konkreten Themen, denn diese ergeben sich typisch fürs Barcamp erst vor Ort. 

 

08.30 – 09.00 Uhr:  Vor Ort – Registrierung, Kaffee trinken

09.00 – 09.30 Uhr: Begrüßung, Letzte Informationen für alle und Vorstellungsrunde

09.30 – 10.00 Uhr: Sessionplanung – Eure Themenvorschläge

10.00 – 10.30 Uhr: Kaffeepause, kurze Stärkung

10.30 – 12.30 Uhr: Eure Sessions 

12.30 – 13.30 Uhr: Mittagspause, Zeit zum Netzwerken 

13.30 – 16.30 Uhr: Eure Sessions 

16.30 – 17.00 Uhr: Abschlussrunde –  Auswertung, Ergebnisse und Feedback.

Muss ich wirklich pünktlich sein? Ja, bitte, besonders wenn Sie ein Sessionthema einbringen bzw. vorschlagen wollen.